Happy Hour Küchen 

Artikel merken

Der sogenannte "Dry January" ist vorbei und alle starten voller Freude wieder in die Genießer-Saison! Zuhause ist die Küche der richtige Ort für Genießer. Hier werden die besten Partys gefeiert und die leckersten Drinks gemixt. Nach einem langen Tag wird hier die gute Flasche Wein geöffnet und auf den Erfolg angestoßen. Heimkommen, Ausruhen und Genuss pur!

Der "Dry January" ist mittlerweile auch in Deutschland schon etabliert - als Monat ohne Alkohol. Gerade nach den oft zügelloseren Festtagen freuen sich viele darauf, dem Alkohol im Januar einen Monat lang zu entsagen. Doch der Januar ist so gut wie vorbei und der Februar gehört den Genießern! 

Warum in eine Bar gehen, wenn man sich die Bar auch nach Hause holen kann?

BIst du gern mit Freunden zusammen, genießt ein paar Drinks und findest auch: Deine Küche ist zum Tanzen da? Dann haben wir hier mit unseren Modellen bestimmt das Richtige für dich.

Weinliebhaber oder Cocktailmixer?

Weinliebhaber

Du sitzt gern mit dem Partner oder mit Freunden auf ein leckeres Glas Wein zusammen? Dann sollte deine Küche auch darauf ausgerichtet sein! Natürlich kann man in jeder Küche einen Wein trinken. In unseren Weinliebhaber-Küchen geht es aber besonders gut, denn diese haben besondere Features, die Weinkenner zu schätzen wissen. 

  • Weinkühlschrank: Weinkenner lieben ihn! Der Weinkühlschrank ist für echte Fans von Weißem und Rosé-Wein nicht aus der Küche wegzudenken. Alternativ zum Weinkühlschrank macht sich ein schönes Weinregal an der Wand auch sehr gut. 
  • Gemütliche Atmosphäre: Wähle für deine Küche auf jeden Fall, zu der Koch-Beleuchtung, kleine indirekte Lichter, die die Küche am Abend in gemütlich schummeriges Licht tauchen. Im voll ausgeleuchteten, kaltweißem Raum schmeckt der Wein doch nur halb so gut!
  • Holz und Wein sind einfach eine tolle Kombination! Gerade deswegen lassen rustikale Holzelemente die Küche des Weinliebhabers so einladend wirken. 

Cocktailmixer 

Bist du gern mit Freunden zusammen, genießt ein paar Drinks und findest auch: Deine Küche ist zum Tanzen da? Deine Hausbar ist perfekt ausgestattet und zum Feiern kommen deine Freunde immer zu dir? Dann haben wir hier mit unseren Cocktail-Küchen bestimmt das Richtige für dich.

  • Der Tresen! Es ist das Herzstück der Happy-Hour Küchen. Hier trifft man sich, nimmt auf Barhockern Platz oder stellt sich einfach dazu. Ein Tresen mit Barhockern lockert nicht nur optisch die Küche auf, sondern wird automatisch zum Treffpunkt jeder Party. Gerade in einer offenen Wohnküche macht ein Tresenbereich Sinn. Wenn du öfter Gäste empfängst oder Partys schmeißt, können sich am Tresenbereich Menschen locker zusammenfinden – in viel offenerer und leichterer Atmosphäre als am Esstisch.
  • Passende Beleuchtung ist elementar! Eine einfache Küchenlampe? Nicht geeignet für die Happy Hour Küche! Die Beleuchtung sollte so gewählt sein, dass sie in den Abendstunden ausreichen Licht spendet, aber dennoch atmosphärisch ist! 
  • Stylische Farben untermalen die abendliche Atmosphäre in deiner Happy-Hour Küche. Mache deine Küche zum Blickfang! Bevorzugt werden für Happy Hour Küchen dunkle und gedeckte Farben gewählt.

 

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Küchentrends

Elektrogeräte in der Küche

Elektrogeräte in der Küche gehören zur grundlegenden Ausstattung und sind aus dem Alltagsleben nicht mehr wegzudenken. Doch welche Geräte sind die richtigen für deine Küche? Und welche aktuellen E-Geräte-Trends machen die eigene Küche schöner oder nützlicher?

Artikel anzeigen
Küchentrends

Nachhaltig leben: Zero Waste in der Küche

Mal so unter uns: Wie oft musst Du Deinen Küchen-Mülleimer leeren? Viel zu oft, oder? Gefühlt war man gerade erst am Container, da türmen sich schon wieder Abfälle, Verpackungen & Co… Nachhaltigkeit sieht definitiv anders aus! Der Megatrend Zero Waste beschäftigt sich mit genau diesem Problem.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Kitchen-Office: Wie leben und arbeiten wir in der Zukunft – die Küche verändert sich

Home sweet… Home-Office
Mal eben die Wäsche zusammenlegen oder die Spülmaschine ausräumen, bevor das nächste Zoom-Meeting ansteht? Klingt gut, oder? Und gar nicht mehr so unwirklich, wie noch vor einigen Jahren. Denn Digitalisierung und New Work haben unseren Alltag und damit auch unser Berufsleben längst verändert und deutlich flexibler gemacht.

Artikel anzeigen