Planungstipps

Die richtige Arbeitsplatte für die Küche

Artikel merken

Auf eine gute Arbeitsgrundlage kommt es in der Küche an. Arbeitsplatten gibt es in vielen Ausführungen und Materialien. Sie sind die Grundlage für etliche Tätigkeiten in der Küche. Hier wird geschnippelt, gerührt, eingeschenkt und manchmal auch Heißes abgestellt. In unserem Ratgeber zeigen wir, worauf es bei der Arbeitsplatte ankommt, wo die Unterschiede in den Materialien liegen und wie Sie die richtige Arbeitsplatte für Ihre neue Einbauküche finden.

Auf ihr wird Gemüse geschnitten, Fleisch geklopft oder Kuchenteig geknetet  - die Arbeitsplatte in einer Küche ist einerseits Arbeitsgrundlage für Küchenarbeiten, andererseits ist sie ein bedeutendes Gestaltungselement, die das Aussehen einer Einbauküche maßgeblich mitbestimmt.

Die überraschend große Auswahl an Farben, Materialien, Dekoren und Stärken machen die Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten für die Kücheneinrichtung aus. Welche Materialien für die Küchenarbeitsplatten geeignet sind und wie man die Arbeitsplatte pflegt sind weitere Faktoren bei der Wahl der Arbeitsplatte. In unserem Ratgeber finden Sie einen Überblick über alle Materialien und die neuesten Trends bei der Arbeitsplattengestaltung. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, wie Sie die richtige Arbeitsplatte für Ihre neue Einbauküche finden.

Arbeitsplatten Trends – für jede Küche die richtige Arbeitsgrundlage

 

Während die einen von trendigen Designküchen fasziniert sind, lassen sich andere von gemütlichen Landhausküchen für die ganze Familie begeistern. Durch die Vielfalt an Arbeitsplatten, die in Küchenstudios angeboten werden, finden Sie mit Sicherheit auch für Ihren persönlichen Küchentraum eine erstklassige Arbeitsplatte.

Ultradünne Arbeitsplatten liegen aktuell für Designküchen im Trend. Durch die Planung von grifflosen Küchenfronten in angesagten Materialien und Dekoren, wie Beton oder Edelstahl erhält die Designküche eine besondere Optik, die durch eine dünne Arbeitsplatte von 1-2,5 cm Stärke zusätzlich unterstützt wird. Um lange mit der ausgewählten Arbeitsplatte Freude zu haben, sind ein robustes Material, die genaue Planung und die Fertigung der Ausschnitte für Kochfeld und Einbauspüle durch einen Küchenprofi wichtig.

In traditionellen und wohnlichen Landhausküchen findet man gern Arbeitsplatten aus Echtholz. Diese sind nicht nur robust und langlebig, sie verleihen der Küche außerdem einen authentischen Look. Das natürliche Maserungsbild, welches Holz mit sich bringt, harmoniert hervorragend mit Einrichtungsgegenständen und Küchenschränken im Landhausstil. Ebenso kann man sich bei der Gestaltung von modernen Landhausküchen für Arbeitsplatten aus Naturstein entscheiden. Diese wirken kühler und rauer als Holz-Arbeitsplatten, verleihen der Küche aber ein äußerst modernes und natürliches Flair.

Ein noch eher wenig bekanntes Material, welches bei der Küchengestaltung immer mehr eingesetzt wird, sind Arbeitsplatten aus Dekton. Das Material bietet zahlreiche Vorteile, die es immer beliebter für die Arbeitsplattengestaltung. Dekton ist eine Mischung aus Rohmaterialien, die als besonders robust und langlebig gilt. Dekton lässt sich selbst in großen Formaten ohne Fugen oder Kanten gestalten, so dass eine Arbeitsplatte aus Dekton sowohl für moderne als auch für klassische Küchen sehr gut geeignet ist.

Vielfältiger Einsatz von Arbeitsplatten in der Kücheneinrichtung
 

Obwohl man bei Arbeitsplatten zunächst an die Oberfläche auf Unterschränken denkt, sind die praktischen Platten viel mehr. Richtig geplant stellen sie ein eindrucksvolles Gestaltungselement in der Küche dar. Wir stellen vier Möglichkeiten vor, wie Arbeitsplatten-Material in der Küchenplanung noch eingesetzt werden kann.

Werden Theken oder Bartresen auch aus Arbeitsplatten-Material gefertigt wie die Arbeitsfläche der Küche, entsteht ein harmonisches Gesamtbild in der Kücheneinrichtung. Fällt die Küche groß genug aus, lässt sich ein gemütlicher Essplatz mit passendem Tisch und Stühlen im Dekor der Arbeitsplatte einrichten. Die Tischbeine und -gestelle für die Tischplatte gibt es praktischerweise auch im Küchenfachhandel.

Wer keinen Platz für Tisch und Stühle in der eigenen Küche hat, für den bietet sich der Einbau eines kleinen Ansatztisches an. Dieser ist eine platzsparende Alternative zum herkömmlichen Esstisch und kann zudem als Sitzarbeitsplatz für Küchenarbeiten genutzt werden. Auch bei der Planung eines kleinen Tresens ist es möglich, den Look der ausgesuchten Arbeitsplatte anzugleichen. Sogar die Oberfläche einer Bar oder Wandregalböden eigenen sich hervorragend, um die Küche in derselben Optik wie die Arbeitsfläche erstrahlen zu lassen.

Ein harmonischer Gesamteindruck der Kücheneinrichtung entsteht durch die Gestaltung der Nischenrückwand im Arbeitsplattendekor. Denn eine Nischenrückwand muss nicht zwingend gefliest werden. Sie kann ebenfalls aus demselben Material wie die Arbeitsplatte hergestellt und als praktischer Spritzschutz dienen.

Das Material von Arbeitsplatten lässt sich auch bei der Planung von Seitenwangen einsetzen. Die Seitenelemente, die als Abschlusswangen neben dem Schrankkorpus befestigt werden, geben insbesondere freistehenden Kücheninseln eine harmonische Umrahmung. Besonders elegant wird das optische Ergebnis, wenn man sich auf wenige Farben für die verschiedenen Küchenelemente festlegt. So entstehen ein klares Erscheinungsbild und eine optische Einheit.

So finden Sie die perfekte Arbeitsplatte für die Einbauküche

 

Die große Auswahl an Farben, Materialien, Stärken und Kantenformen, die es im Küchenstudio gibt, sorgt dafür, dass Ihnen bei der Gestaltung der Küchenarbeitsplatte kaum Grenzen gesetzt sind. Anhand von Arbeitsplatten-Mustern, die in Küchenstudios präsentiert werden, können Sie Farben für Fronten und Arbeitsplatten, sowie die Griffe aussuchen und auf dem Mustertisch zusammenstellen, bis die passende Kombination gefunden ist, die Ihnen für Ihre neue Einbauküche gefällt.

Bei der Wahl der passenden Arbeitsplatte sollte man sich ruhig ein bisschen Zeit lassen, schließlich ist sie im wahrsten Sinne des Wortes die Arbeitsgrundlage für sicher eine lange Zeit. Neben der Farbe und dem Material spielen weitere Gesichtspunkte bei der Auswahl der richtigen Arbeitsplatte eine Rolle. Falls Sie noch keine konkrete Vorstellung haben, hilft unsere Checkliste für die richtige Arbeitsplatte, bei der Sie folgende Punkte berücksichtigen sollten:

  • Design: Welche Farben und Dekore sagen Ihnen zu und harmonieren mit der Frontenfarbe der Küche oder sogar mit der restlichen Einrichtung Ihres Zuhauses? Mögen Sie lieber ein authentisches Holz- oder Steindekor oder darf es eine außergewöhnliche Farbe sein?
  • Material: Welche Materialien und Oberflächen kommen für Sie in Frage? Welche Materialien für Arbeitsplatten geeignet sind, stellen wir Ihnen weiter unten im Beitrag vor.
  • Robustheit: Wie widerstandsfähig ist die Arbeitsplatte gegen z.B. Kratzer oder Schnitte auf der Oberfläche? Ist sie empfindlich in Bezug auf mögliche eindringbare Feuchtigkeit?
  • Temperaturbeständigkeit: Lassen sich auf der Arbeitsplatte problemlos heiße Töpfe oder Pfannen abstellen, ohne dass die Platte Schaden nimmt?
  • Pflege: Wie pflegeintensiv ist die Arbeitsplatte, damit sie optisch ansprechend bleibt? Sind regelmäßige Imprägnierungen notwendig oder ist das Material gegen Flecken und Säuren unempfindlich? Lebensmittelechtheit und hygienische Aspekte sind ebenfalls von Bedeutung für die Wahl der richtigen Arbeitsplatte.
  • Preis: Wie viel Geld möchten Sie für Ihre Küchenarbeitsplatte investieren?

Ein Überblick über die Materialvielfalt von Arbeitsplatten

 

Echtholz, Naturstein, Keramik oder doch lieber Dekton? Bei der Auswahl Ihrer Küchenarbeitsplatte stellt Ihnen Ihr Küchenplaner verschiedene Materialien vor, die sich nicht nur optisch, sondern auch in ihrer Widerstandsfähigkeit und ihren Pflegeeigenschaften unterscheiden. Wir zeigen Ihnen die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Stoffe, die für Arbeitsplatten einsetzbar sind. So erhalten Sie einen Überblick, welches Material für Ihre Arbeitsflächen die richtige ist.

Kunststoff Arbeitsplatten

Turmalin Graubeige

Stabholz Dunkel

Mariposa Ocker

Sorrento Blau

Brown Line

Salome Atlantis

Iguazu

Century Eiche

Bronzit Schwarz

Marmor Imperial Grau

Melone

Nussbaum Butcherblock

Carrara Royal

Windeiche Honig

Brillantrot

Arbeitsplatten aus Kunststoff

Laminat- oder Schichtstoffarbeitsplatten aus Kunststoff sind härter als Echtholzplatten und gelten als beliebteste Küchenarbeitsplatten, weil sie kostengünstig, sehr pflegeleicht und ziemlich widerstandsfähig sind. Zusätzlich steht eine große Auswahl an unterschiedlichen Mustern, Farben und Dekoren zur Verfügung. Allerdings besitzt Kunststoff nur eine geringe Hitzebeständigkeit und ist nicht 100%ig kratzfest. Die Oberfläche von Kunststoffplatten ist feuchtigkeitsresistent, aufpassen sollte man dagegen bei den Stoßfugen. Hier kann Flüssigkeit in die Fugen eindringen, so dass das innenliegende Pressspanholz aufquellen kann.

  • Große Farb- und Dekorvielfalt
  • Robust, aber schlag- und kratzempfindlich
  • Nicht Hitzebeständig
  • Bedingt Feuchtigkeitsresistent (Flüssigkeiten können an den Stoßfugen eindringen)
  • Pflegeleichte und recht feuchtigkeitsbeständige Oberfläche
  • Äußerst preisgünstig

Naturstein Arbeitsplatten

Baltic Braun

Impala Scuro

Nero Assoluto

Porto Rosa

Serizzo

Dakar

Brown Antique

Paradise Bash

San Marco

Nero Afrika Antik

Tan Braun

Acul Noce

Bianco Sardo

Steel Grey

Silver Coffee

Arbeitsplatten aus Naturstein

Natursteine, wie Schiefer, Marmor und Granit sehen hervorragend aus und werten jede Küche durch ihr einzigartiges und individuelles Maserungsbild der Oberfläche optisch auf. Es gibt sie in einer Vielzahl von Farben und Musterungen, wobei man bei der Auswahl darauf achten sollte, wie das Muster in der gesamten Küche wirkt. Dicke Arbeitsplatten aus Naturstein in dunklen Farben wirken sehr dominant, während kleinteilige Muster oft unruhig erscheinen können.

Natursteine sind hitze-, schnitt- und kratzunempfindlich - ein großer Vorteil für eine Arbeitsplatte aus Naturstein. Gleichzeitig bedeutet das Material allerdings einen erhöhten Pflegeaufwand. Essig, Obst oder stark färbende Lebensmittel wie Rotwein können die Oberfläche schädigen und unschöne Spuren hinterlassen. Regelmäßige Imprägnierungen helfen den Stein zu schützen.

  • Naturstein wirkt edel und natürlich
  • Hitzebeständig
  • schnitt- und kratzunempfindlich
  • Empfindlich gegen Säure
  • Nicht Flecken- und Wasserresistent
  • Imprägnierung notwendig

Echtholz Arbeitsplatten

Eiche Rustikal

Mahagoni

Ulme

Wenge

Ahorn

Zebrano

Bambus Karamel

Iroko

Pazifik Walnuss

Buche

Sucupira Preto

Eiche Schwarz

Nussbaum USA

Kirschbaum

Esche

Arbeitsplatten aus Echtholz

Arbeitsplatten aus Echtholz lassen sich sehr gut bearbeiten und passen aufgrund ihres authentischen Designs und ihrer Farbvielfalt an unterschiedlichen Holztönen zu sämtlichen Küchenstilen. Holz verleiht der Küche eine warme Atmosphäre und ist zudem ein natürlicher Rohstoff. Allerdings reagiert Holz besonders empfindlich auf Wasser und Flecken. Regelmäßiges Einreiben mit Holzöl schützt die Arbeitsfläche und bewahrt die ansprechende Optik des Materials. Holz ist zudem schnittempfindlich und bedingt hitzeresistent, wenn heiße Töpfe und Pfannen auf ihr abgestellt werden. Ein weiterer Nachteil bezieht sich auf die Hygiene: Küchenmesser hinterlassen leicht Schnitte und Ritzen, in denen sich Bakterien sammeln können. Daher sollte immer ein Schneidebrett für Küchenarbeiten verwendet werden.

  • Holz wirkt wohnlich und gemütlich
  • Nicht kratz-, schnitt- und stoßfest
  • Nicht Hitzebeständig (verbrannte Flecken können entstehen)
  • Nicht Feuchtigkeitsresistent (Holz kann aufquellen)
  • Bedingt Hygienisch
  • Erhöhter Pflegeaufwand und regelmäßige Imprägnierung nötig

Quarzstein Arbeitsplatten

Sturm

Beige Spiegel

Asphalt Strukturiert

Herbstlaub

Eisberg

Taube

Greige

Rot Spiegel

Schwarz Spiegel

Carat Anthrazit

Arktis

Mosaik

Lava Feingrau

Grau Spiegel

Beige

Arbeitsplatten aus Quarzstein / Kunststein

Arbeitsplatten aus Kunststein, auch bekannt unter Quarzstein oder Quarzkomposit entsteht immer dann, wenn Naturstein wie Quarz gemahlen wird, mit Farb- und Dekorstoffen oder Glas- und Spiegelelementen ergänzt und anschließend mit dem Bindemittel Acrylharz verpresst wird. Dadurch ergibt sich eine große Vielfalt an Farben und Musterungen. Quarzsteine, wie z.B. Silestone von Cosentino sind äußerst robust, weitgehend kratzfest und haben sehr gute hygienische Eigenschaften. Die Oberfläche ist nicht porös, weshalb Flüssigkeiten nicht eindringen können. Kunststein ist somit eine gute Alternative zum eher pflegeintensiven Naturstein. Obwohl Quarzstein hitzebeständig ist, sollte man keine heißen Töpfe auf der Arbeitsfläche abstellen.

  • Kunststeine sind vielfältig in der Farb-und Dekorauswahl
  • Recht Kratz- und stoßfest
  • Fleckenunempfindlich, pflegeleicht und hygienisch dank porenloser Oberfläche
  • Beständig gegen haushaltsübliche Säuren
  • Bedingt hitzeempfindlich

Mineralwerkstoff Arbeitsplatten

Miracle Stone

Miracle White

Frosted Vanilla

Frosted Tabaco

Miracle Coral

Miracle Vanilla

Miracle Beach

Miracle Feather

Frosted Light

Mircale Elephant

Miracle Desert

Frosted Dust

Miracle Rock

Frosted Grey

Miracle Caramel

Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff

Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff bestehen aus verschiedenen mineralischen Bestandteilen sowie Acrylharz und überzeugen in der Kücheneinrichtung durch eine seidige Oberfläche. Der Kunststein wird in Form gegossen, wodurch z.B. ein nahtloser Übergang zum Spülbecken möglich ist. Das Material muss nicht imprägniert werden und ist trotzdem säurebeständig und leicht zu reinigen. Allerdings ist Mineralwerkstoff nicht kratzfest und bedingt hitzeresistent, beeindruckt aber durch eine große Farbvielfalt. Kratzer und Gebrauchspuren können wieder ausgebessert werden, da das Material abschleifbar ist.

  • Mineralwerkstoffe sind vielfältig in der Farb- und Dekorauswahl
  • Warme und seidige Haptik
  • Fugenlose Verarbeitung möglich
  • Kratz- und Hitzeempfindlich
  • Pflegeleicht, hygienisch und säureunempfindlich
  • Material lässt sich wieder aufarbeiten und abschleifen

Keramik Arbeitsplatten

Zement

Rost

Lavica Black

Grey Metal

Avenue Amber

Wolke Grau

Leinen Anthrazit

Travertin

Basalt

Beton

Sandstein

Terra Braun

Avenue Silver

Wolke Anthrazit

Carrara Weiß

Erz Braun

Arbeitsplatten aus Keramik

Keramik ist eine Mischung aus fein gemahlenen Tonmaterialien, die unter Druck und hohen Temperaturen gebrannt werden. Keramik ähnelt Granit, ist jedoch ein künstlich hergestellter Stein. Küchenarbeitsplatten aus Keramik beeindrucken durch ihre Robustheit: Sie sind hitzebeständig, kratzfest und abriebfest. Die Reinigung ist unkompliziert und schnell mit einem feuchten Tuch erledigt. Zudem gelten Keramik-Arbeitsplatten als äußerst hygienisch, weil sie weder Stoffe noch Gerüche aufnehmen. Keramikarbeitsplatten gibt es in vielen verschiedenen Farben und Dekoren.

  • Große Farb-und Musterauswahl
  • Edle und hochwertige Optik
  • Robust, schnittfest und abriebfest
  • Hitzebeständig
  • Unempfindlich gegenüber Säuren und Flecken
  • Pflegeleicht und hygienisch dank porenloser Oberfläche
  • Unempfindlich gegen Wasser und Säuren

Dekton Arbeitsplatten

Kairos

Kelya

Trilium

Glacier

Keon

Blanc Concrete

Fjord

Lumina

Entzo

Gada

Irok

Blaze

Tundra

Ventus

Halo

Arbeitsplatten aus Dekton

Dekton ist ein Werkstoff, der dadurch entsteht, dass die Rohstoffe unter großem Druck kalt verpresst, dann gebrannt und anschließend poliert werden. Damit wird die Oberfläche von Dekton äußert widerstandfähig und hitzebeständig. Zudem sind die Arbeitsflächen resistent gegen Flecken, UV-Licht und Wasser. Das Material gehört zu den kratzfestesten Oberflächen, man könnte direkt mit dem Messer auf der Oberfläche schneiden. Obwohl eine Messerklinge dem Material nichts anhaben kann, sollte man trotzdem Schneidbretter verwenden, um die Küchenmesser nicht zu beschädigen. Dekton Arbeitsplatten gibt es in verschiedenen Farben und Dekoren, sogar die Nachbildung von Holz ist möglich.

  • Große Farb- und Mustervielfalt
  • Äußerst widerstandsfähig
  • Kratz- und Hitzeempfindlich
  • Resistent gegenüber Flecken und Feuchtigkeit

Edelstahl Arbeitsplatten

Edelstahl

Arbeitsplatten aus Edelstahl

Arbeitsplatten aus Edelstahl sind vor allem in der Gastronomie beliebt, werden aber auch zunehmend in privaten Haushalten verwendet. Das Material besitzt eine Menge Vorteile: Es ist nicht nur sehr pflegeleicht, sondern zudem äußerst hygienisch und hitzebeständig. Weder Feuchtigkeit noch Keime oder Bakterien können in Edelstahl eindringen. Zudem ist Edelstahl geschmacks- und geruchsneutral. Allerdings ist das Material nicht kratzfest. Verwenden Sie deswegen besser immer ein kleines Schneidebrettchen, damit die Oberfläche keinen Schaden nimmt.

  • Edelstahl wirkt kühl, klar und sachlich
  • Hitzebeständig
  • Sehr kratzempfindlich
  • Fingerabdrücke zeichnen sich sehr schnell ab
  • Unempfindlich gegen Säuren
  • Pflegeleicht und hygienisch dank porenloser alltagstauglicher Oberfläche

Glas Arbeitsplatten

White

Black

Metallic

Schokobraun

Grünglas

Magnolie

Arbeitsplatten aus Glas

Eine Arbeitsplatte aus Glas erzielt eine außergewöhnliche Optik, es gibt sie in matter, satinierter oder spiegelnder Ausführung. Das Material wird für besonders dünne Arbeitsplatten eingesetzt und überzeugt mit einer großen Farbauswahl. Glas ist sehr hitzebeständig, heiße Töpfe können der temperaturbeständigen Oberfläche von Glas wenig anhaben. Zudem ist Glas sehr hygienisch, die porenfreie Oberfläche ist feuchtigkeitsresistent und äußerst pflegeleicht. Um das Material dagegen vor Kratzern zu schützen, lohnt sich die Verwendung von Schneidebrettern und Untersetzern.

  • Glas bietet eine große Farb- und Oberflächenvielfalt
  • Edle und hochwertige Optik
  • Hitzebeständig
  • Hygienisch und pflegeleicht dank porenloser Oberfläche
  • Kratzempfindlich
  • Unempfindlich gegen Wasser und Säuren

Preise für Arbeitsplatten kennen und Kosten richtig einschätzen


Wenn Sie lange Freude mit Ihrer neuen Einbauküche sowie der ausgewählten Arbeitsplatte haben möchten, ist es sinnvoll, die Kaufentscheidung nicht alleine vom Preis abhängig zu machen. Dennoch möchte man natürlich gerne vorab wissen, mit welchen Kosten man für die Küchenarbeitsplatte zu rechnen hat. Unsere Preis-Übersicht bietet einen Überblick, wie tief man für welches Arbeitsplattenmaterial in die Tasche greifen muss.

  • Preis: ■ □ □ □ □ □
    Das günstigste Material für eine Küchenarbeitsplatte ist eine Kunststoffarbeitsplatte aus Laminat oder Schichtstoff. Dank einer großen Vielfalt an naturgetreuen Dekoren haben Sie mit einer Arbeitsplatte aus Kunststoff eine preisgünstige Alternative zu Echtholz und Naturstein.
  • Preis: ■ ■ □ □ □ □
    Wenn Sie dagegen mehr Natürlichkeit in Ihre Küche einziehen lassen möchten, entscheiden Sie sich für Arbeitsplatte aus Naturstein. Da es zahlreiche unterschiedliche Natursteine gibt, herrscht eine große Spannweite zwischen den unterschiedlichen Preisen. Ähnlich verhält es sich bei Holzarbeitsplatten, bei denen der Preis immer von der jeweiligen Holzsorte abhängig ist.
  • Preis: ■ ■ ■ □ □ □
    Mit höheren Preisen müssen Sie bei Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff und Kunststein rechnen. Diese Arbeitsplatten sind sehr robust und befinden sich etwa im oberen Mittelsegment. Die Kosten für Kunststeinplatten liegen etwas unten denen von Mineralwerkstoffplatten.
  • Preis: ■ ■ ■ ■ □ □
    Wenn Sie noch ein bisschen mehr in den Look Ihrer neuen Küche investieren möchten, entscheiden Sie sich für Arbeitsplatten aus Keramik oder Dekton. Aufgrund der edlen Optik gelten Platten aus Keramik oder Dekton als kleiner Luxus im eigenen Zuhause, der seinen Preis hat, wobei Keramik etwas günstiger als Dekton ist.
  • Preis: ■ ■ ■ ■ ■ □
    Sehr preisintensiv sind Arbeitsplatten aus Edelstahl. So vielfältig die Vorteile von Edelstahl sind, so hoch sind auch die Kosten für eine Edelstahlarbeitsplatte.
  • Preis: ■ ■ ■ ■ ■ ■
    Am höchsten liegen die Kosten für Arbeitsplatten aus Glas. Die besondere Art der Oberflächenbehandlung gibt der Küche ein sehr edles und hochwertiges Aussehen, dafür muss man allerdings tief in die Tasche greifen.

So pflegen Sie Ihre Arbeitsplatte richtig


Für eine Einbauküche entscheidet man sich in der Regel für viele Jahre. Deshalb ist es wichtig, die Küchenarbeitsplatte regelmäßig zu pflegen, damit die Oberfläche auch nach längerer Verwendungszeit noch optisch beeindruckt. Darüber hinaus ist eine regelmäßige Reinigung wichtig, um Bakterien und Keime zu entfernen und um eine hygienische Zubereitung der Speisen zu garantieren. Je nach Material unterscheiden sich sowohl die Reinigungsprodukte als auch der Aufwand.

  • Arbeitsplatten aus Kunststoff (Laminat, Schichtstoff) lassen sich sehr einfach reinigen. Man benötigt lediglich etwas warmes Wasser und Spülmittel. Falls die Verschmutzungen hartnäckiger sind, sorgen Spiritus oder Glasreiniger für saubere Ergebnisse. Weil der Kunststoff auf scharfe Säuren und Reinigungsmittel mit Scheuereffekt empfindlich reagiert, ist es besser, auf aggressive Putzmittel zu verzichten.
  • Natursteine sind empfindlich gegenüber Säuren und bekommen schnell Flecken, daher sollte man für die Reinigung eine säurefreies Putzmittel verwenden, idealerweise handelt es sich dabei um ein spezielles Reinigungsmittel für Naturstein. Wasser- und Ölflecke sollten schnell entfernt werden, da Naturstein diese aufsaugen. Ein Schutz gegen Flecken bietet die Imprägnierung mit einer Naturstein-Pflege.
  • Arbeitsplatten aus Echtholz werden am besten regelmäßig mit Holzöl oder Wachs imprägniert. Geöltes Holz kann bei Flecken und kleinen Kratzern abgeschliffen werden - ein großer Vorteil gegenüber anderen Arbeitsplatten-Materialien. Eine Versiegelung mit Lack ist ebenfalls möglich, allerdingt verleiht Lack dem Holz Glanz und nimmt die natürliche Haptik von Holz. Flecken entfernt man am besten mit milden Reinigungsmitteln und weichen Tüchern.
  • Arbeitsplatten aus Kunststein, wie Quarzstein bzw. Quarzkomposit dürfen im Gegensatz zu Naturstein nicht imprägniert werden, da die Imprägnierung nicht einzieht und Flecken hinterlässt. Ebenso dürfen zur Reinigung keine aggressiven Putzmittel, wie Abfluss- oder Ofenreiniger, ätzendes Soda oder Farbentferner verwenden werden. Zur Entfernung von Flecken reicht ein feuchtes Tuch und neutrale Reinigungsmittel wie Allesreiniger, Glasreiniger oder milder Essigreiniger.
  • Arbeitsplatten aus Mineralwerkstoff sind sehr pflegeleicht, es genügt die Reinigung mit einem feuchten Tuch und einem milden Reinigungsmittel wie herkömmliche Haushaltsreiniger oder eine milde Scheuermilch. Eine Imprägnierung ist nicht notwendig.
  • Keramik Arbeitsplatten sind besonders pflegeleicht und können mit einem feuchten Tuch und milden Reinigungsmitteln gesäubert werden. Da das Material beständig gegen Chemikalien ist, können bei der Reinigung auch säurehaltige Reinigungsmittel eingesetzt werden. Im Gegensatz zu Natursteinen muss Keramik nicht imprägniert werden.
  • Die Oberfläche von Dekton ist aufgrund der Herstellung enorm dicht und robust und widerstandsfähig. Eine besondere Pflege ist daher nicht notwendig. Es genügt die Reinigung mit Wasser und neutraler Seife. Nach der Reinigung sollte mit einem feuchten Lappen oder einem Mikrofasertuch nachgewischt werden.
  • Arbeitsplatten aus Edelstahl können mit einem feuchten Tuch und milder Seife gereinigt werden. Für hartnäckigere Flecken gibt es auch spezielle Edelstahlreiniger. Kleinere Kratzer können mit Scheuermilch entfernt werden.
  • Da Arbeitsplatten aus Glas nicht kratzfest sind, sollten für die Reinigung keine scheuernden Lappen oder Putzmittel verwendet werden. Meist reicht bereits ein feuchtes Tuch, um Flecken und Rückstände zu entfernen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Planungstipps für die Küche

Offene Wohnküchen - das Herzstück des Zuhauses

Wenn Küchen und Wohnzimmer zu einer offenen Wohnküche werden sollen, gibt es ein Punkte zu beachten. Wir haben Plaungstipps und Inspirationen für die EInrichtung einer offenen Wohnküche für Sie.

Artikel anzeigen
Planungstipps für die Küche

Niedrigtemperaturgaren mit der Sous Vide Garmethode

Sous Vide Garen - Ratgeber und Rezepte für Niedrigtemperaturgaren mit Vakuumierer und Dampfgarer für Zuhause

Artikel anzeigen
Planungstipps für die Küche

Kleine Küche, großer Spaß - Ideen für kleine Küchen

Lesen Sie unsere Planungstipps für Singleküchen und kleine Küchen, wie Sie vorhandenen Raum optimal nutzen.

Artikel anzeigen