Glücksgeheimnis Ordung - Küche&Co

Aufräumen leicht gemacht

Glücksgeheimnis: Ordnung

Artikel merken

Spätestens seit der Reality-Serie mit der
berühmten Aufräumexpertin Marie Kondo gibt
es einen weitverbreiteten Trend in Sachen
Minimalismus. Eine der Ordnungsdevisen
lautet: Was brauche ich wirklich, und was
kann weg?

Ordnung kann erholsam wirken. 
Bild vergrößern

Dieses Prinzip funktioniert nicht nur im Kleiderschrank, sondern auch in unserer Küche. Denn da sammelt sich so einiges an, was dort eigentlich gar nicht hingehört. Aber wie geht man am besten vor? Radikales Ausmisten soll am effektivsten sein. Dafür gehört der gesamte Inhalt der Schränke und Schubladen nach und nach auf den Küchentisch. Visualisieren der Dinge, die man aufbewahrt, hat schon einen guten Effekt. Da wird einiges zutage treten, das bereits auf den ersten Blick in die Abstellkammer oder gleich ganz aussortiert werden kann. Die Frage hinter allem, was wir finden, ist: Brauche ich das? Wenn ja, wie oft? Erst demnächst mal wieder? Eigentlich nie?

Letztlich sind die täglich gebrauchten Küchenutensilien, wie Teller, Tassen, Gläser, Töpfe, Pfannen usw., schnell ausgemacht. Sie bekommen natürlich die besten Plätzein Schränken und Schubladen.Ziel ist es, unnötigen Ballast abzuwerfen. Wie oft gibt’s Toasts aus dem Sandwichmaker? Kommt das Waffeleisen regelmäßizum Einsatz? Wann haben wir das letzte Mal Orangen für die Saftpresse gekauft? So werden nach und nach die Dinge ihrer Bestimmung zugeführt. Drei Kategorien: Küche, Vorrat, weg. Wichtig ist auch, sich zu fragen, was macht mich in meiner Küche glücklich? Wenn mir der Bräter allein durch seine Existenz ein schlechtes Gewissen macht, freut sich vielleicht die Nachbarin von gegenüber darüber, weil sie ihn regelmäßignutzt. Aufräumen befreit und schafft Freiräume. Das kann man in der Küche, wo alle Fäden des gemeinsamen Lebens zusammenlaufen, gut nutzen ...

Ordnung durch Struktur mit dem Franke Box Center. 
Bild vergrößern

Aufräumen leicht gemacht

Die Küche auszumisten geht ruck zuck. Man muss es nur tun. 

Man beginnt mit der Oberflächenreinigung: Schnappen Sie sich einen Wäschekorb. Hier kommt alles rein, was in der Küche nichts verloren hat und jetzt an seinen ursprünglichen Ort zurückkehrt. Dann werden alle Oberflächen abgeräumt. Was steht nur rum und staubt zu? Was benutzt man jeden Tag? Die Arbeitsflächen sollten größtenteils freigehalten werden, damit sie gut genutzt werden können.


Dann geht’s an die Tiefenreinigung: Schränke und Schubladen. Alles, was kaputt oder unvollständig ist, kommt in den Müll. Die anderen Utensilien werden auf das reduziert, was man immer wieder braucht. Und zu guter Letzt wird der Kühlschrank neu sortiert, um so wenig Lebensmittel wie möglich wegzuwerfen.


Eine der wichtigsten Prinzipien ist, dass jedes Küchenutensil seinen festen Platz bekommt. So wissen wir immer, wo es ist. Das erhält effiziente Abläufe und perfektioniert sie.


Da hilft beispielsweise auch die clevere Innovation Center Box von Franke. Hier befindet sich neben der Spüle ein Extra-Fach, in dem Abtropfbecken, Messerblock, Schneidebretter und ein Geschirr- Abtropfgitter untergebracht sind. Dieses Ordnungssystem verbindet also Spüle und Küchenzubehör zu einer kompakten, formschönen Einheit. Das Geniale daran ist, dass die am häufigsten benutzten Küchenhelfer, die fürs Kochen benötigt werden, direkt an der Spüle griffbereit sind. Bei Nichtnutzung kann man sie ganz praktischn abdecken. Die Franke Innovation Center Box ist exemplarisch für den Leitspruch „Organisation perfektioniert“. So leicht kann’s sein!


 

Hilfreiche Küchenfreunde

Gerade in der Küche gibt es eine große Auswahl an praktischen Ordnungshütern, die uns beim Beherrschen des täglichen Chaos helfen. Ein absolutes Must-have ist die Schublade in der Schublade. Durch einen maßgeschneiderten Einsatz in der Schublade bleibt alles an seinem Platz, auch bei regelmäßiger Benutzung. Die Einteilung der Fächer ist je nach Utensil groß, mittel oder klein. So hat man mit einem Handgriff alles, was man braucht und muss keine Zeit mehr mit lästigem Suchen verbringen. 

Unsichtbare Alleskönner

Ein gutes Versteck in der Küche ist Gold wert. Erst recht, wenn es sich um unsichtbaren Stauraum handelt, der die Küche um kostbaren Platz bereichert. Moderne Küchensysteme erfinden beispielsweise Platz in Sitzbänken, in denen man locker sämtliches Kochgeschirr lagern kann. Auch die tägliche Nutzung ist maximal einfach, weil grifflos und mühelos auf Fuß- oder Handdruck möglich. Praktischer geht’s nicht. Solche innovativen Systeme sind die perfekte Ergänzung zu klassischen Regalen, Schränken und Schubladen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Tipps und Tricks für die Küche

Alles frisch im Kühlschrank – so räumen Sie den Kühlschrank richtig ein

Der Wocheneinkauf ist erledigt und muss jetzt schnell in den Kühlschrank. Doch sind die Lebensmittel auch alle richtig eingeräumt? Wir zeigen Ihnen, wie Sie den Kühlschrank richtig einräumen, um Ihre Lebensmittel lange frisch zu halten

Artikel anzeigen
Tipps und Tricks für die Küche

Die Top 10 Tipps der Küchenpflege

So einfach halten Sie Ihre Küche im Top-Zustand! Unsere 10 Tipps zur Küchenpflege verraten wie.

Artikel anzeigen
Tipps und Tricks für die Küche

DIY Multitasking Klemmbrett mit Haushaltsplan

Wir haben eine tolle Bastelidee für ein DIY-Klemmbrett zur perfekten Organisation des Haushalts.

Artikel anzeigen