Küchentrends & Ideen

Küchentrend Scandi - So zieht das Hygge-Gefühl in skandinavische Küchen ein

Artikel merken

Helles Holz, klare Formen und freundliche Farben machen den skandinavischen Kücheneinrichtungsstil so angenehm. Wir lieben die natürlichen Materialien, denn sie wärmen uns und machen unsere Küche zu einem hyggeligen Wohlfühlort. Wir zeigen, wie Sie den wohnlichen Scandi Stil in Ihre Küche holen und das Hygge-Gefühl mit all seiner Gemütlichkeit einziehen lassen.

Der angesagte Scandi Trend zieht in die Küche ein

„Weniger ist mehr“ - Eine Redewendung, die hervorragend zum skandinavischen Wohntrend passt, der jetzt auch in die Kücheneinrichtung einzieht. Bereits in den 50er Jahren wurde der nordische Einrichtungsstil, der sich durch seine Liebe zur Natur kennzeichnet, entwickelt. Typisch für den Scandi Trend sind organische Formen und natürliche Materialien wie Holz, Fell und Leder. Darüber hinaus ist der Scandi Stil für seine hellen Farben, eine schlichte Gestaltung und bewusst gesetzte Akzente bekannt.

Der reduzierte, minimalistische Einrichtungstrend ist zeitlos und flexibel, so dass er hervorragend zu einem modernen Kücheneinrichtungsstil urbaner Menschen passt. Wir zeigen Ihnen, was das skandinavische Wohnen ausmacht und wie Sie den angesagten Scandi Stil in die Küche einziehen lassen. Mit klaren Linien und einer Portion "hyggeliger" Lebensart richten Sie in Ihrer Einbauküche ein gemütliches, individuelles und wohnliches Kochparadies ein.

Darum ist der Scandi Einrichtungstrend so angesagt

Die Geschichte des skandinavischen Einrichtungsstils, der kurz auch als Scandi Stil bezeichnet wird, reicht bis in die 1950er-Jahre zurück. Damalige Design-Ikonen der sogenannten Mid Century Epoche wie der Finne Alvar Aalto oder der Däne Arne Jacobsen führten in den drei skandinavischen Ländern Dänemark, Schweden und Norwegen sowie in Finnland eine Design-Bewegung an, die von schlichter Formalität und Minimalismus geprägt war. Das Ziel der Architekten und Industriedesigner war es, mit den jeweiligen Formen und Materialien die Liebe zur skandinavischen Natur widerzuspiegeln. Bis heute kennzeichnet sich der minimalistische Einrichtungsstil durch verschiedene Naturmaterialien wie Holz, Wolle, Leinen oder Leder, die mit hellen Farben und schlichten Formen kombiniert werden.

Gleichzeitig verfolgten die Urväter des skandinavischen Designs eine soziale Idee: Schöne und funktionale Einrichtungsgegenstände sollten nicht mehr der wohlhabenden Bevölkerungsschicht vorenthalten bleiben. Die Designer setzten sich dafür ein, dass jeder sein Zuhause selbst mit relativ geringem Budget eindrucksvoll und modern gestalten kann. Der Einrichtungsstil erfreute sich nicht nur in den Ländern Skandinaviens großer Beliebtheit, sondern hat weltweit bis heute Liebhaber überzeugt. Im Gegensatz zu manch anderen Wohntrends gilt der Scandi Stil als beständig und wird bis heute bei der Gestaltung von Wohn- und Lebensräumen berücksichtigt.

Skandinavisch einrichten: die richtigen Farben und Muster

Weil der Winter in Skandinavien lang und kalt ist, bevorzugt man im Norden Europas helle Farben, die den Raum freundlich und lebendiger wirken lassen. Weiß ist die Grundfarbe des skandinavischen Einrichtungsstils. Mit weißen Wänden und Möbeln bringen Sie Licht in Ihre Küche, so dass diese luftiger, frischer und weiter wirkt.

Um die Einbauküche zum Strahlen zu bringen, sind helle Farben eine hervorragende Wahl. Pastelltöne wie Rosé, Hellblau, Vanille oder Minze können entweder einzeln oder mit Weiß kombiniert werden. Mit den Farben Grau und Schwarz lassen sich in Kombination mit Grün-, Blau oder Rottönen geschickt Akzente setzen, die sich harmonisch in das Gesamtbild einfügen.

Neben Farben spielen auch Muster in der Scandi Kücheneinrichtung eine große Rolle. Geometrische und grafische Muster, die sich durch ruhige Formen kennzeichnen und in hellen (Pastell-)Farben erscheinen, fügen sich harmonisch in die skandinavische Kücheneinrichtung ein und zieren Kissen, Vorhänge oder Teppiche. Typisch für das Textildesign sind Zickzack-, Wellen- und Kreismuster, die gezielt Akzente in der Scandi Einrichtung setzen. Auch schlichte, zarte Streifenmuster in hellen Farben sind erlaubt, die die Leichtigkeit des Raums unterstreichen.

Ebenso finden Naturmotive und Blätterprints ihren Einsatz im skandinavischen Wohndesign. Mit diesen lässt sich wunderbar die Liebe der Skandinavier zur Natur aufgreifen und in die eigenen vier Wände holen.

Form follows function: die Formensprache des skandinavischen Einrichtungsstils

Bei dem Satz „Die Form folgt der Funktion“ handelt es sich um einen Design-Leitsatz, der vor allem in der Architektur und im Produktdesign bekannt ist und nichts anderes bedeutet, als dass die Optik einer Sache immer ihre Funktion und den Nutzen unterstützen muss. Im weiteren Sinne fordert dieser Leitsatz sogar den Verzicht auf Schnörkel und überflüssigem Schmuck. Stattdessen konzentriert man sich auf das Wesentliche.

Das Ziel sind funktionale Design-Kreationen, die von klaren Linien und einer zurückhaltenden, reduzierten Formensprache geprägt werden. Im Gegensatz zum Bauhaus-Stil, bei dem auf Verzierungen und Schmuck komplett verzichtet wird, fallen die Möbel-Designs im Scandi Stil etwas weniger puristisch und minimalistisch aus. Dennoch mag es der Skandinavier eher praktisch. Gemäß des Mottos „Keep it simple“ bleiben die Anforderungen an das Möbel immer im Blick.

Weich, geschwungene, organisch anmutende Details und die sanften, eleganten Rundungen der Möbel der 50er sind bis heute ein geschätztes Stilmittel der Scandi Einrichtung. Beliebt sind z.B. schräg abgestellte, runde Holzbeine bei Tischen und Stühlen. Darüber hinaus greifen die weichen Formen die skandinavische Natur auf, so repräsentieren wellige Linien ruhige, fließende Gewässer, während abgerundete Kanten an geschliffene Kieselsteine erinnern.

Die Materialien des skandinavischen Einrichtungsstils

Um skandinavische Küchenträume zu erfüllen, braucht es vor allem eines: Holz, Holz und noch einmal Holz. Das Naturmaterial ist als nachwachsender Rohstoff dank zahlreicher Nadelwälder in Skandinavien zu genüge verfügbar. Besonders beliebt ist helles Holz, das mit dezenten Farben und viel Weiß kombiniert wird. Damit schaffen Sie eine behagliche Atmosphäre in der Scandi Küche, die an eine gemütliche Schneehütte erinnert. Für die Einrichtung einer Küche im Scandi Stil eignen sich Küchenmöbel in hellen Holzfarben, wie Birke, Kiefer und Eiche. Auch Esche und Fichte versprechen ein heimeliges Ambiente in der Küche im Scandi Style.

Wer es moderner mag, setzt bei seiner Scandi Küche auf Weiß. Ein wohnliches Hygge-Gefühl lässt sich mit hellen Küchenmöbeln in Weiß oder Magnolie erzeugen, die mit Holz, z.B. für die Arbeitsplatte kombiniert werden. Dies schafft einen modernen und zeitlosen Look.

Statten Sie die Scandi Küche mit kuscheligen und warmen Materialien aus, um von einer "hyggeligen" Gemütlichkeit zu profitieren. Auch hier trägt ein langer und kalter Winter der Sehnsucht nach einem behaglichen Wohlfühlort bei und prägt damit das Küchenkonzept in Skandinavien. Möchten Sie sich Ihren persönlichen Rückzugsort schaffen, sind flauschige Wollteppiche auf den Böden genauso wie weiche Felle und kuschelige Kissen eine erstklassige Wahl. Sitzbezüge aus Leder verleihen dem Essbereich eine leichte rustikale Note, während Heimtextilien aus Baumwolle oder Leinen für Leichtigkeit sorgen.

Einrichtungsstil Scandi - So holen Sie den angesagten Trend in die Küche

Die Küche eignet sich perfekt als Einrichtungsobjekt für den Scandi Style, da sie wie kein anderer Raum praktischen Nutzen mit gemütlicher Atmosphäre verbindet. Möchten Sie Ihre Küche im Scandi Look freundlich und leicht einrichten, legen Sie den Fokus auf eine helle Gestaltung, die von Naturmaterialien abgerundet wird. Wir haben ein paar hilfreiche Einrichtungstipps für Sie:

  • Neu trifft Vintage: Moderne Küchenmöbel in Weiß lassen sich ausgezeichnet mit Holz kombinieren. Dadurch passen sogar alte Holzstühle oder ein alter Eichentisch fantastisch zu den neuen Küchenmöbeln, ohne dass der moderne, leichte Look darunter leidet.
  • Scandi für jeden Küchenstil: Ganz gleich, ob Sie lieber minimalistische Designküchen mit grifflosen Küchenfronten bevorzugen oder sich in eine gemütliche Landhausküche mit traditionellen Rahmenfronten verliebt haben – der skandinavische Wohntrend ist in beiden Küchenwelten zu Hause.
  • Ordnung ist das A und O: Damit die Leichtigkeit einer Küche im Scandi Stil voll zur Geltung kommt, sind Aufgeräumtheit und Sauberkeit notwendig. Daher kommt es bei der Küchenplanung auf ausreichend Stauraum an.
  • Ton in Ton in Weiß: In erster Linie geht es darum, die Scandi Küche so einzurichten, dass ein stimmiges und schönes Gesamtbild entsteht. Wer sich für weiße Küchenmöbel entscheidet, kann auch bei der Geräteausstattung auf den Farbton setzen: Backofen, Dunstabzugshaube, Spüle und Armatur in Weiß ergänzen sich perfekt zu einer weißen Kücheneinrichtung.
  • Nimm Platz in der Scandi Küche: Ein gemütlicher Bartresen oder eine praktische Sitzbank ergänzen die Küche im Scandi Style und tragen erstklassig zur Wohlfühlatmosphäre bei. Haben Sie ausreichend Platz in Ihrer Küche, planen Sie einen großen Esstisch aus hellem Holz, der mit praktischen Essstühlen abgerundet wird. Besonders eindrucksvoll wird das Ergebnis, wenn Sie verschiedene Stühle miteinander kombinieren. Wichtig ist dabei allerdings, dass Materialien und Farben stimmig sind.
  • Scandi Wohnküche: Die Küche im Scandi Style eignet sich ebenso als offene Küche, die in den Wohnraum integriert wird. Hier sind Vitrinenschränke oder Anrichten eine sehr gute Wahl. Lassen Sie die Küche zusätzlich erstrahlen, indem Sie die Küchenschränke eindrucksvoll beleuchten, um eine wohnliche Atmosphäre zu schaffen.

Dekoration: Weniger ist mehr in Scandi Küchen

Eine schlichte und aussagekräftige Dekoration lockert den funktionalen Part der Küche durch eine lässige Art und Weise auf. Dennoch gilt hier: „Weniger ist mehr“, denn zu viel Deko kann der Optik schnell ihre Leichtigkeit rauben. Deko-Objekte aus Holz, wie etwa Kerzenständer, Schalen oder hübsche Holzbretter, unterstützen das naturbetonte Erscheinungsbild der Scandi Küche. Wählen Sie Ihr Geschirr aus Steingut, Keramik oder Porzellan – Gegenstände, die hervorragend zum schlichten Scandi Einrichtungstrend passen.

Natur steht im Scandi Stil im Vordergrund. Ob Bilder mit Tier- und Landschaftsmotiven, ein Teppich mit organischen Mustern oder Küchenhelfer aus Holz, alle diese Gegenstände finden Platz in der Scandi Küche. Eine schöne Vase mit frischen Wiesenblumen wirkt ausgesprochen einladend und lässt die Küche zum schönsten Ort des Zuhauses werden.

Kaum jemand kann das skandinavische Lebensgefühl besser beschreiben, als die Skandinavier selbst. Deswegen sind original Möbel und Deko-Accessoires aus Skandinavien die erste Wahl, um das unverwechselbare Hygge-Gefühl im eigenen Zuhause einziehen zu lassen. Aus diesem Grund erfreuen sich verschiedene Hersteller aus Nordeuropa auch hierzulande einer großen Beliebtheit. Zu diesen zählen beispielsweise die Marken Hay, Muuto oder Bloomingville. Auch House Doctor, Broste Copenhagen und Bolia wissen mit ihren hochwertigen Einrichtungsgegenständen zu beeindrucken. Stelton, Ib Laursen, Nordal und Hübsch komplettieren schließlich die Liste an Labels, die sich in der europäischen Einrichtungsbranche für Scandi Produkte und Accessoires erfolgreich etabliert haben.

Eine hyggelige Küche ist der beste Glücksort

Hygge ist hip, Hygge ist Trend. Egal, ob Wohn-, Bade-, Schlafzimmer oder Küche – hyggelig ist angesagt. Dabei ist Hygge nicht einfach ein bloßer Trend, der in ein paar Jahren wieder von der Bildfläche verschwindet. Hygge ist vielmehr ein Lebensgefühl, eine Glücksphiloshopie, die gelebt werden muss.  Die meisten übersetzen es schlicht mit Gemütlichkeit. Aber Hygge ist so viel mehr als „nur“ dänisches Wohnglück. Es ist eine Haltung, eine Lebenseinstellung und das Glücksgeheimnis unserer nordischen Nachbarn. Denn die kennen sich mit dem glücklichen Leben aus. Schließlich ist Dänemark das Land, deren Bewohner laut World Happiness Report immer wieder als die glücklichsten der ganzen Welt gelten.

Was sich hinter Hygge sonst noch verbirgt, zeigen die vielen Übersetzungsmöglichkeiten des Wortes. Meik Wiking, renommierter Glücksforscher aus Kopenhagen und Autor des erfolgreichen Buchs „Hygge – Ein Lebensgefühl, das einfach glücklich macht“, spricht von Übersetzungen im Sinne von „Gemütlichkeit der Seele“ über „Kunst der Innigkeit“ bis hin zu „Freude an der Gegenwart beruhigender Dinge“ oder „gemütliches Beisammensein“.

Ein besonders hyggeliger Ort ist die Küche. Der Ort, an dem die Fäden des Lebens zusammenlaufen,
Menschen sich begegnen, gemeinsam ein gutes Essen aus gesunden Zutaten kochen, inspirierende Gespräche führen, sich zuhören, einander trösten und miteinander lachen. Sich auf das einfache Leben konzentrieren. Auf das Gegenteil von Digitalisierung und ständiger Erreichbarkeit. All das ist Hygge. Auch der gemeinsame Spaziergang nach dem Essen: am Meer, im Wald, über Blumenwiesen. Egal, ob draußen an der frischen Luft oder in unseren eigenen vier Wänden, Hygge tut gut. Weil es so leicht sein kann, glücklich zu sein.

Wir haben ein paar Tipps für Sie zusammengestellt, wie Sie das Hygge-Wohlgefühl in der Küche leben:

  • Versuchen Sie mit künstlichen Lichtquellen eine gemütliche und vor allem natürliche Lichtstimmung in der Küche zu schaffen. Eine Wohlfühlbeleuchtung mit LEDs, die eine geringe Wattzahl besitzen und warmes Licht erzeugen, sorgt für eine hyggelige Atmosphäre. Sanftes Licht lässt sich natürlich auch mit vielen Kerzen erzeugen, die es so richtig heimelig machen.
  • Die beste Geselligkeit lässt sich nicht mit Möbeln und Deko-Objekten erreichen, sondern mit Freunden, Familien und allen Lieblingsmenschen, mit denen man sich gerne um einen riesigen Tisch versammelt, um gemeinsam zu essen und schöne Gespräche zu führen.
  • Genauso gehören zu einem Leben im Hygge-Stil ruhige Mußestunden, in denen man beispielsweise im Kuschelpulli und Wollsocken am Sonntagmorgen ausgiebig und entspannt frühstückt. Ebenso kann man es zelebrieren, die Zeit mit einem guten Buch und einer Tasse Kaffee oder einer heißen Schokolade zu genießen.
  • Eine Vase mit frischen Blumen bringt ein bissen Leben in die eigenen vier Wände und sorgt dafür, dass Sie sich in Ihrer Hygge-Küche noch wohler fühlen.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Küchentrends

100 Jahre Bauhaus - Kücheneinrichtung im Bauhaus Stil

Das Bauhaus feiert sein 100-jähriges Bestehen. Der klare und funktionale Einrichtungsstil hat an seiner Modernität nichts eingebüßt. Grund genug, dass wir uns einmal ansehen, wie sich der zeitlose Bauhaus-Stil in der Küche verwirklichen lässt.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Auf Städtetrip in der Landhausküche - So richten Sie Ihre Küche wie in Ihrem Lieblings-Urlaubsort ein

Mit unseren Landhausküchen holen Sie sich unvergleichliches Urlaubsfeeling nach Hause - Küchen, die den Namen bekannter Metropolen tragen und an das dortige Ambiente und Lebensgefühl erinnern. Machen Sie mit uns einen Städtetrip durch Europa und lassen Sie sich von unseren Landhausküchen Ideen inspirieren.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Naturdesign für die Küche

Natürliche Materialien, viel Holz, wohnliche Farben und tolle Dekoideen holen die Natur in die Küche. Wir zeigen, wie der Naturtrend für die Küche funktioniert.

Artikel anzeigen