Küchentrends & Ideen

Oktoberfest: Dahoam is O´zapft

Artikel merken

Das Oktoberfest in München ist ein jährliches Highlight für alle Fans von Dirndl & Lederhosen, Grillhendl & Bier im Maßkrug und bayrische Tradition in Blau & Weiß. Jedes Jahr feiern Millionen Menschen auf der Theresienwiese in München das größte Volksfest der Welt. Für alle, die das Oktoberfest lieber zu Hause feiern möchten, haben wir ein paar praktische Tipps für die Wies´n-Party Dahoam.

So holst du Wies´n Atmosphäre in die Küche

Dies ist natürlich nicht wortwörtlich gemeint, so wie in unserer Wies´n-Küche. Mit Gestaltungselementen aus dem Landhaustil kannst auch du dich den Wies´n Look in die Küche holen, ohne Heu auf dem Küchenboden zu verteilen.

Warme Holztöne, rustikales Interieur und nostalgische Details im Landhausstil lassen eine authentische Oktoberfest-Atmosphäre in der Küche entstehen. Facettierte Kassettenfronten, Türen in Plankenoptik, und klassische Knopfgriffe sind Stilelemente, wie sie für eine Landhausküche typisch sind. Dazu noch ein paar kuschelige Textilien und die passende Dekoration - und die Küche lädt zum stimmungsvollen Beisammensein ganz im Sinne des Oktoberfestes ein. Wir zeigen Ihnen einige Ideen für Landhausküchen im Wies´n-Style:

Küchenkatalog bestellen

Noch mehr Inspiration und Planungsmöglichkeiten gewünscht?
Dein Küchenberater macht's möglich.

Tipps für dein Oktoberfest: So wird deine Wies´n Party zur Gaudi

Wie auf jeder guten Party wird auch auf dem Oktoberfest gefeiert, geflirtet und geschlemmt. Damit deine Wies´n Dahoam zu einem Partyerfolg wird, haben wir ein paar Tipps und Rezeptideen zusammengestellt.

Flirten (un)erwünscht!?

Für die Herren der Schöpfung ist es auf dem Oktoberfest besonders leicht zu erkennen, bei welcher feschen Dirndlträgerin sich ein Flirt lohnen könnte - vorausgesetzt die Dame im Dirndl trägt deine Schürzenschleife auf der richtigen Seite:

Schleife Rechts: Die Dame im Dirndl ist bereits vergeben.
Schleife Links: Komplimente erwünscht, die Trägerin ist noch zu haben.
Schleife in der Mitte: Der Beziehungsstatus der Dame ist kompliziert.


So klappt es mit der Verständigung!

Auf der Wies´n ist Bayerisch der vorherrschende Dialekt. Damit es mit der Verständigung klappt, haben wir die wichtigsten Begriffe zusammengestellt, wenn du der bayrischen Mundart nicht mächtig sind:

 

Servus = Begrüßungs- und Verabschiedungsformel
Maß Bier = Liter Bier
Hendl = gegrilltes, halbes Hähnchen
Brotzeit = (Zwischen-)Mahlzeit mit Brot, Wurst und Käse
Auszogne = süßes Schmalzgebäck
Krautwickel = Kohlroulade
An Schnupf = Schnupftabak
Reiberdatschi = Kartoffelpuffer
Tu's weg des is "glumbad“ = „Nutzlos“
Aufschbuin = musizieren

Auf nach Bayern! 3 Rezeptideen für eine bayerische Brotzeit

In Bayern und auf dem Oktoberfest liebt man es zünftig, da kommt eine Brotzeit zur Stärkung gerade recht. Mit unseren leckeren Rezepten für echte bayrische Schmankerl genieße dein Oktoberfest auch zu Hause.

© demarco-media / iStock
Bild vergrößern

Obatzter - Typisch bayerisch und ein echter Klassiker zur Brotzeit.

Zutaten: 250 g Camembert ● 75 g Butter ● 1 Zwiebel ● Paprikapulver Edelsüß ● Salz ● frisch gemahlener Pfeffer ● 1 Lauchzwiebel ● 1 Paket Kresse

Käse und Butter mit einer Gabel zerdrücken und gewürfelte Zwiebel und Paprikapulver dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lauch und Kresse kleinschneiden und über den Obatzter streuen und servieren.

 

Fleischpflanzerl - Die kleinen Gehacktesklopse dürfen bei keiner Brotzeit fehlen.

Zutaten: 500 g gemischtes Hackfleisch ● 1 Semmel vom Vortag ● 1 Zwiebel ● 1 Ei ● 3 Zweige Majoran ● Petersilie ● Salz ● frisch gemahlener Pfeffer ● Öl zum Braten

Semmel in kaltem Wasser einweichen. Die Zwiebel und die Kräuter fein hacken und mit dem Hackfleisch, der ausgedrückten Semmel, Ei, Salz und Pfeffer gut vermengen. Aus der Masse fünf "Fleischpflanzerl" formen und in der Pfanne mit wenig Öl etwa 4 Minuten auf jeder Seite braten. Die Fleischpflanzerl schmecken heiß der kalt.

 

Bayrischer Wurstsalat - Der leckere Appetitanreger zur Brotzeit.

Zutaten: 500 g Fleischwurst ● 2 rote Zwiebeln  ● 2 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl ● 300 ml Wasser ● 150 ml Weißweinessig ● 1 EL süßer Senf ● 4 Gewürzgurken ● 3 EL Schnittlauch  ● 1 Prise Zucker ● Salz und Pfeffer

Die Fleischwurst in feine Scheiben und dann in Streifen schneiden. Zwiebeln in Ringe schneiden und mit der Fleischwurst in eine Schüssel geben. Gewürzgurken in Scheiben schneiden und dazugeben. In einer separaten Schüssel aus Essig, Öl, Wasser, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer eine kräftige Vinaigrette mischen. Das Dressing zum Wurstsalat geben und gut durchmischen. Nach 2 Stunden im Kühlschrank kann der Wurstsalat mit dem Schnittlauch als Garnitur serviert werden.

Gleich Beratungstermin vereinbaren

Gratis und unverbindlich.

Wir sind für Dich da! Im Küchenstudio , Online oder bei Dir zu Hause. Melde Dich gerne bei uns und wir finden die passende Lösung für Dich und Deine Küchenplanung!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Küchentrends

Küchenfarben

Die Gestaltung der eigenen Küche geht mit vielerlei Überlegungen einher. Neben der Funktionalität und der Ausstattung soll sie auch optisch überzeugen können. Wichtiges Kriterium ist hierbei die Wahl der Küchenfarbe. Grundsätzlich gibt es Küchen mit unterschiedlichsten Materialien und in allen erdenklichen Farben. Welche Farbe jedoch die richtige ist, hängt von vielen Faktoren ab. Wer seine Küche bewusst gestaltet und sich bei der Wahl der Küchenfarbe intensiv mit den Optionen auseinandersetzt, profitiert über Jahre hinweg davon.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Nussbaum in der Küche: Trend mit Zeitlos-Potenzial

Möbel aus Holz sind aus dem Einrichtungsmarkt nicht mehr wegzudenken. Eine Küche aus Nussbaum? Vor einiger Zeit undenkbar – heute jedoch stark nachgefragt! Die edle Holzoptik wertet jede Küche auf! 

Artikel anzeigen
Küchentrends

Kitchen-Office: Wie leben und arbeiten wir in der Zukunft – die Küche verändert sich

Home sweet… Home-Office
Mal eben die Wäsche zusammenlegen oder die Spülmaschine ausräumen, bevor das nächste Zoom-Meeting ansteht? Klingt gut, oder? Und gar nicht mehr so unwirklich, wie noch vor einigen Jahren. Denn Digitalisierung und New Work haben unseren Alltag und damit auch unser Berufsleben längst verändert und deutlich flexibler gemacht.

Artikel anzeigen