Küchentrends & Ideen

Girls Kitchen - Küchenspass für Mädels

Artikel merken

Mädels können in der Küche richtig viel Spaß haben: Frühstück mit der BFF, Ladies-Lunch oder Küchenparty unter Freundinnen - in der Küche trifft man sich nicht nur zum Kochen, sie ist auch ein Raum für Freizeitbeschäftigungen und gemeinsame Zeiten mit unseren Mädels. Daher ist eine gut eingerichtete und gemütliche Küche einer der besten Orte in der Wohnung um ausgiebig mit unseren Freundinnen zu plaudern und zu tratschen.

Sporty Girls
© Häcker Bild vergrößern


Workout in der Küche

Wenn die Freundinnen mit leckerem Fingerfood für den Mädelsabend überrascht werden sollen, kann es zu einem ganz schönen Workout werden, mehrere Gerichte gleichzeitig vorzubereiten. Wie gut, dass sich auch beim Kochen prima ein paar Fitnessübungen in der Küche mit einbauen lassen. Dabei sind kleine Sportein- heiten über den Tag verteilt auf Dauer genauso gut wie Training im Fitnessstudio. Hier kommen unsere Tipps für kleine Fitnessübungen in der Küche:

  • Stretch-Übungen lassen sich beim Umrühren einbauen. Dazu auf ein Bein stellen und das andere nach oben holen. Dabei die Ferse mit der Hand umfassen und in Richtung Gesäß drücken. Beim rechten Bein wird gleich die linke Hand Koordination gestärkt, denn umgerührt werden muss nun mit dieser.
     
  • Gefrostetes wird zur Vorbereitung in der Mikrowelle aufgewärmt? Dann ab auf den Boden für eine Runde Planks oder Liegestützen. Wem richtige Liegestützen am Anfang zu schwer sind, der kann mit Knieliegestützen den Schwierigkeitslevel senken.
     
  • Besonders gut sind Sportübungen bei Ofengerichten. Während das Essen im Ofen gart,  die Musik laut aufdrehen und einfach so lange durch die Küche und rund um die Kücheninsel tanzen, bis das Essen fertig ist.


Let´s cook and dance

Wer kennt es nicht: Eine groß geplante Party mit den besten Freundinnen, alles ist schön geschmückt und zum Ende sitzen doch wieder alle in der Küche. Warum also nicht gleich die Party in die Küche verlegen? Das hat viele Vorteile. Falls die Gastgeberin alleine kocht, dann leisten alle anderen Mädels Gesellschaft oder es wird gleich eine Kochparty, bei der alle fleißig mitschnippeln und brutzeln.

Gemeinsam zum Lieblingssoundtrack werden die Hüften vor der Küchenzeile geschwungen und aus lautem Hals mitgesungen. Im Anschluss lässt sich das Essen gemeinsam am großen Küchentisch genießen. Außerdem lässt sich nach einer Party in der Küche viel besser aufräumen, da Geschirrspüler, Spülbecken und Müllsammler schon in der Nähe sind.

Bild vergrößern
Birthday Party Bild vergrößern
© iStock


Geburtstag unter Freundinnen

Nicht nur Kinder feiern gerne Geburtstag, auch wir Mädels freuen uns über die besondere Aufmerksamkeit an unserem Ehrentag. Daher feiern wir gerne den Geburtstag im Kreise unserer Freundinnen und laden sie zu uns ein.
Bei kleineren Gruppen kann das auch als Geburtstagsempfang am Tresen gefeiert werden oder mit einem kleinen Brunch im engsten Freundeskreis. Dafür am besten die Gerichte in Form von Fingerfood auf dem Tresen anrichten. Kleine Küchen müssen sich bei einem Umtrunk in der Küche nicht verstecken, da alle nah beieinander stehen, um gebührend auf das Geburtstagskind anzustoßen.

Sonntagsbrunch
© Nobilia Bild vergrößern

 

Brunch mit der #BFF

Brunchen ist eine wunderbare Idee um mal wieder ganz in Ruhe mit der besten Freundin, der BFF (= best friend forever)  zu plauschen. Der Brunch zieht sich klassischerweise über mehrere Stunden hin und ist irgendwo zwischen Frühstück und Mittagessen angesiedelt, perfekt also um ausgiebig zu tratschen. Meistens wird bei einem Brunch nicht nur eine Art von Frühstück angeboten.

Brot, Aufschnitt, Marmelade und Obst sind Standardzutaten, aber auch warme Speisen wie Eier, Pfannkuchen oder gebratener Speck sind eine tolle Ergänzung. Zum Sonntagsbrunch darf es aber auch etwas ausgefallener werden. Wie wäre es mit einer leckeren Suppe, selbstgemachten Frikadellen oder einer Quiche, die schon am Vorabend im Backofen vorbereitet wurde? Die Süßmünder freuen sich auch über einen selbstgebackenen Kuchen oder eine Joghurtspeise. Und zum Schluss sollten natürlich auch Kaffee, Tee und frische Säfte nicht beim Sonntagsbrunch fehlen.


Mit Mädels am Küchentisch

Ein richtiger Mädelsabend passt super in die Küche. Da ist der Kühlschrank für den kaltgestellten Wein und Sekt direkt in der Nähe und der Küchentisch eignet sich hervorragend für einen Spieleabend. Dabei sind für Mädelsabende besonders kommunikative Spiele angesagt. Dazu gehören Klassiker wie Activity oder Tabu, aber auch Ratespiele wie Black Stories. Im Anschluss lässt es sich noch besser rund um den Küchentresen quatschen und einen kleinen Mitternachtssnack verzehren.

Nach dem Shopping Trip
© Häcker Bild vergrößern

Einkaufsbummel

Ein langer Shoppingtag endet am besten in der Küche mit einem leckeren Essen. Wer keine Lust hat groß selber zu schneiden und zu kochen, der sucht sich als letzten Stopp einen Laden in dem schon portionierte und geschnittene Zutaten verkauft werden. Auch in einer kleinen Küche lässt sich damit schnell und einfach ein gesundes Essen zubereiten. Als Belohnung können im Anschluss dann alle neuen Lieblingsteile noch mal anprobiert und dann liebevoll in den Schrank sortiert werden.

© monkeybusinessimages Bild vergrößern
Tratsch am Küchentisch Bild vergrößern
© monkeybusinessimages / iStock


Klatsch & Tratsch am Küchentisch

Über einer Tasse Kaffee lässt es sich nicht nur wunderbar entspannen sondern auch wunderbar tratschen. Ob das Thema nun die neuesten Skandale in der Musikwelt oder in der eigenen Nachbarschaft sind, Geschichten austauschen verbindet. Auch Essen ist ein verbindendes Element unter Menschen, daher ist eine Kombination aus diesen beiden Dingen perfekt.

Zu einem richtig guten Frühstück mit der besten Freundin passen Pfannkuchen, zum Beispiel als amerikanische dicke Pancackes mit Blaubeeren, perfekt. Wer es lieber etwas frischer mag, der kann sich ein gesundes Frühstück aus verschiedenen Obstsorten und verschiedenen Cerealien zusammenstellen. Zu Trinken gibt es neben dem Kaffee gerne einen kleinen Sekt und einen frischgepressten Orangensaft. Damit können unter Freundinnen Stunden beim Gespräch am Tresen verbracht werden.

Fashion Kitchen
© Häcker Bild vergrößern


Modische Farb- und Küchengestaltung

Wer viel Zeit in der Küche verbringt der weiß, dass eine schöne Küche einen großen Anteil an der Freude am Kochen hat. Besonders in kleinen Küchen bringen Farbtupfer ein ganz neues Aussehen und machen sie zum Wohlfühlort.

Denn was in der Mode gilt, gilt auch für die Kücheneinrichtung: Gute Laune kommt mit Farben auf, die unsere Stimmung unterstreichen. Warum also nicht mit bunten Farbtupfern stimmungsvolle Akzente in der Küchen zaubern? Farbenfrohe Kochtöpfe, gemusterte Sitzkissen oder dezent gesetzte Farbtöne in den Küchenmöbeln schaffen ein fröhliches Ambiente. Und in Punkto Farben und Deko kennen wir Mädels uns ja schließlich aus.

© Vladmax / ThinkstockPhotos
Bild vergrößern

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Küchentrends

Streetfood - Foodtruck Feeling für Zuhause

Foodtrucks erobern die Städte und jetzt auch die Küche. Wir holen den Streetfood-Trend nach Hause und zeigen wie sich eine Foodtruck-Küche realisieren lässt.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Küchentrend Geometric Look - Einrichten mit grafischen Mustern

Die Küche mit grafischen und geometrischen Mustern einrichten. Wir zeigen den Trend Geometric Style für die Küche.

Artikel anzeigen
Küchentrends

Rote Küchen - Küchentrends in Rot

Die Trendfarbe Rot hält Einzug in die Küche. Wir stellen den Küchentrend feurigen Signalfarbe vor und zeigen die schönsten Küchen in Rot.

Artikel anzeigen