Tipps und Tricks

Ideen für einen Weihnachtsferientag

Artikel merken

Endlich ist er da: der Weihnachtsmann. Und mit ihm sinnliche und erholsame Urlaubstage. Warum nicht mal den Tag mit einer Kissenschlacht und einem ausgiebigen Frühstück im Pyjama beginnen? Wir haben für Sie viele, schöne Tipps für einen perfekten Weihnachtsferientag zusammengestellt. Von leckeren Rezepten bis hin zu netten Spielideen. Genießen Sie die Zeit mit Ihren Lieben.

© iStock
Bild vergrößern

Bis 9.59 Uhr

Keiner darf stören!

10.00 Uhr

Nach dem Aufwachen endlich mal nicht gleich aufstehen müssen – herrlich. Warum dieses Glücksgefühl nicht mit einer Kissenschlacht ausleben? Wenn alle Familienmitglieder wach sind, kann es losgehen. Greifen Sie sich ein Kissen und ärgern Sie Ihre Liebsten liebevoll.

© Ryn McVay / ThinkstockPhotos
Bild vergrößern

11.00 Uhr

Danach haben sich alle ein ausgiebiges Frühstück verdient - natürlich noch im Morgenmantel oder im bequemen Jogging-Anzug. Der Tisch wird reichlich mit Köstlichkeiten gedeckt und die Küche duftet nach frischem Kaffee, gebackenen Brötchen und Croissons, dazu noch frisch gepresster Orangensaft.

Damit nichts fehlt haben wir für Sie eine Liste zusammengestellt. So beginnt auch Ihr Familientag perfekt:

 

Köstlichkeiten und Deko für den Tisch

  • Weihnachtsservietten mit Tannengrün in einem schönen Geschenkband eingewickelt auf den Frühstücksteller legen. Darauf noch einen selbstgebackenen Keks oder ein weihnachtliches Schokotier
  • Weihnachtliche Teelichtergläser
  • Einzelne Christbaumkugeln auf dem Tisch verteilen
  • Ein paar Tannenzapfen und Zimtstangen auf dem Tisch verteilen 
  • Frische Brötchen und/oder Croissants zum Aufbacken
  • Butter
  • Konfitüre
  • Honig
  • Schokoaufstrich
  • Schokostreusel
  • Verschiedene Sorten Wurst
  • Verschiedene Sorten Käse
  • Frischkäse
  • Lachs und Meerrettich
  • Fischsalate
  • Frische Gurken und Tomaten zum Belegen der Brötchen
  • Gekochte Eier oder Rührei
  • Gebratener Speck
  • Frischer Joghurt, ggf. verfeinert mit frischem Obst/Zimt-Zucker
  • Kakao
  • Kaffee
  • Milch
  • Tee
  • Sekt
  • Orangensaft/Multivitaminsaft

12.30 Uhr

Frisch gestärkt kann es nun losgehen. Gemeinsam können Sie ein Spiel spielen. Wir haben ein paar Vorschläge für Sie zusammen gestellt.

Spiel: Wer bin ich
Jeder in der Runde erhält von seinem linken Nachbarn verdeckt einen Klebezettel, auf den ein Prominenter, ein Tier, eine Pflanze oder ein Gegenstand geschrieben ist. Der Zettel wird nun auf die Stirn geklebt, so dass die anderen sehen können, was der Nachbar für ein Tier „ist“. Nun wird abwechselnd in Form von Fragestellungen geraten. Alle Fragen müssen mit „Ja“ oder „Nein“ zu beantworten sein. Hat ein Spieler falsch geraten und ein „Nein“ als Antwort erhalten, ist der nächste dran. Gewonnen hat derjenige, der als erster erraten hat, was er ist.

Spiel: Montagsmaler
Für dieses Spiel werden zunächst ein Zettel, ein Stift und eine Stopp- oder Sanduhr benötigt. Nachdem entschieden wurde, welcher Spieler beginnt, denkt sich dieser einen Begriff aus. Der Schwierigkeitsgrad der Begriffe kann, je nach dem Alter der Mitspieler, variieren. Der aufgeschriebene Begriff wird nun so notiert, dass die Mitspieler ihn nicht sehen können. Zuletzt wird noch entschieden, wie viele Runden gespielt werden.

Jetzt geht´s los. Die Zeit wird gestoppt (Am besten zwischen 1 Minute und 30 Sekunden) und der Spieler fängt an zu zeichnen. Die Mitspieler müssen nun seinen Begriff durch die Zeichnung erraten. Derjenige, der innerhalb der beschlossenen Runden die meisten Begriffe errät, hat gewonnen.

Spiel: Magisches Glas
Gemeinsam füllen Sie ein Marmeladenglas zu ¾ mit Wasser und mischen es mit Speisefarbe. Nun füllen Sie es bis knapp unter den Rand mit Speiseöl und verschließen den Deckel. Wenn man das Glas nun bewegt, entstehen die verschiedensten Formen in ihm. Insbesondere für kleine Kinder ist das sehr spannend.

Spiel: Pantomime
Es werden zwei Parteien gebildet. Der beginnende Spieler einer Partei schreibt den Begriff, den er darstellen will, auf einen Zettel, so dass ihn keiner sehen kann.

Der Spieler stellt sich deutlich sichtbar vor seine Mitspieler und versucht seinen Begriff durch Mimik und Gestik, aber ohne zu sprechen, darzustellen. Hat seine Mannschaft den Begriff innerhalb der vorgegebenen Zeit (z.B. 2 Minuten) erraten, erhält Sie einen Punkt. Dann ist die andere Mannschaft dran. Die Spieldauer in Form der zu erratenen Begriffe wird zu Beginn festgelegt.

Das Spiel kann auch zu zweit gespielt werden. Dann gibt es keine Mitspieler, sondern einen Darstellenden und einen Ratenden.

 

14.30 Uhr

Spielen macht hungrig. Als kleine Stärkung für Zwischendurch eignen sich Kaiserschmarrn und/oder selbst gemachte gebrannte Mandeln. Schmeckt garantiert und macht Spaß in der Zubereitung. Probieren Sie es aus. Naschen ist natürlich erlaubt!

Rezeptidee: Kaiserschmarrn

Bild vergrößern
Bild vergrößern
© IngaNielsen / iStock / PeopleImages / iStock

Zutaten:
4 Eier, 30g Zucker, 1 Prise Salz, 1 Packung Vanillezucker, 375 ml Milch, 125 g Mehl, Butter für die Pfanne, Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Eigelb, Zucker, Salz und Vanille-zucker, Mehl und Milch schaumig rühren und Eiweiß unterheben. Die Masse eine 1/2 Stunde ruhen lassen. Butter in der Pfanne erhitzen und den Teig von beiden Seiten ausbacken. Den Teig mit Löffeln auseinanderzupfen. Anrichten und mit Puderzucker bestäuben.

Rezeptidee: Gebrannte Mandeln

Bild vergrößern
Bild vergrößern
© Africa Studio / Fotolia / KitchenM / iStock

Zutaten:
200 g ganze Mandeln, 200 g Zucker, 125 ml Wasser, 1 Packung Vanillezucker

Zubereitung:
Mandeln, Zucker und Wasser in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze kochen bis kein Wasser mehr im Kochtopf ist. Vanillezucker hinzugeben und rühren bis alles dickflüssig an den Mandeln klebt. Die heiße Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech verteilen und die einzelnen Mandeln trennen. Jetzt nur noch warten bis alles abgekühlt ist und genießen!

Rezeptidee: Schoko-Crossies aus übrig gebliebenen Weihnachtsmännern

© MaxBaumann / iStock
Bild vergrößern

Zutaten:
4 Vollmilchschokoladen-Weihnachtsmänner, 1 Packung Cornflakes

Zubereitung:
Schoko-Weihnachtsmänner im Wasserbad erwärmen bis die Schokolade eine homogene Masse ergibt. Cornflakes hinzugeben, gut umrühren und kleine Portionen mit einem Teelöffel auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen, gut abkühlen lassen. Fertig!

© iStock
Bild vergrößern

15.30 Uhr

Kneten mit selbstgebackenem Salzteig

Kinder lieben alles was „matschig“ ist und was sie verformen können. Eine abwechslungsreiche und günstige Methode, Kinder zu unterhalten, ist Salzteig. Er ist einfach in der Herstellung und kann je nach Wunsch zu Figuren geformt werden. Anschließend wird er im Ofen gebacken und fest.

Mischen Sie 2 Tassen Mehl und eine Tasse Salz mit ein wenig Wasser zu einer festen aber verformbaren Masse. Fertig!

Nun können die Kinder aus dem Teig lustige Figuren formen. Diese müssen dann bei 150°C ca. 45 Minuten im Ofen gebacken werden, bis der Teig fest ist. Nach dem Auskühlen können die Figuren noch mit Wasserfarbe verziert werden.

In der Zwischenzeit sucht sich jeder sein Lieblingsbuch und liest der Runde einen Auszug daraus vor.

Überlegen Sie doch einmal, Ihre schönsten Weihnachtserlebnisse und die lustigsten Sprüche der Kinder in ein Heft zu schreiben. In ein paar Jahren ist dies bestimmt eine schöne Erinnerung. Vor allem, wenn jedes Jahr neue Geschichten dazukommen.

© svetikd / iStock
Bild vergrößern

17.00 Uhr

Ab nach draußen!

Bevor der leckere Abendschmaus losgeht, sollten Sie sich noch einmal die Beine an der frischen Luft vertreten und einen Spaziergang unternehmen. Vielleicht haben Sie ja einen schönen Park oder Wald in der Nähe. In der schummrigen Dunkelheit zaubern die vielen Lichterketten eine besonders festliche Stimmung. Denken Sie an die schönen Dinge, die Sie in diesem Jahr erlebt haben.

Wenn Sie wieder zu Hause sind, machen Sie sich und Ihren Lieben je nach Gusto einen heißen Tee, eine heiße Schokolade oder einen Latte Macchiato.

 

18.30 Uhr

Jetzt haben Sie sich ein Festmahl verdient, das alle mit vorbereiten können: Raclette.

 

Bei einem schönen Abendessen den Tag ausklingen lassen!

Zutatenliste:

  • Hähnchenbrustfilets (in feine Stücke geschnitten)
  • Schweinefleisch (in feine Stücke geschnitten)
  • Rindfleisch (in feine Stücke geschnitten)
  • Bacon (hauchdünne Scheiben)
  • frische Thunfischfilets (in feine Stücke geschnitten)
  • Scampis
  • Frische Champions
  • Paprika
  • Zwiebeln
  • Mais
  • Zucchini
  • Raclette-Käse
  • Salz, Pfeffer und Gewürze nach Belieben
  • Rotwein
  • Traubensaftschorle
  • Wasser

Rezeptidee: Ciabattabrot mit Mozzarella überbacken

Bild vergrößern
Bild vergrößern
© altrendo images / ThinkstockPhotos / grafixchik / iStock

Zutaten:
Ciabattabrot, Mozzarella, Cherry-Tomaten, Knoblauchöl, Salz und Pfeffer

Zubereitung:
Ciabattabrot in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben auf dem Raclette-Grill in Knoblauchöl backen bis sie knusprig sind. Dann die Ciabatta-Scheiben in die Raclette-Pfannen legen und mit den in Scheiben geschnittenen Cherry-Tomaten sowie den Mozzarellascheiben belegen. Mit Salz und Pfeffer würzen und goldgelb überbacken.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Tipps und Tricks für die Küche

Kreative Ideen für Küchennotizen: Memowände für die Küche
 

Wir zeigen, wie Sie mit Tafellack Ihre Küche aufpeppen. Mit kostenloser Bastelvorlage und Anleitung zum Download.

Artikel anzeigen
Tipps und Tricks für die Küche

DIY-Ideen für die Küche

Selbermachen macht Spaß! Küche&Co hat 6 tolle DIY-Ideen für die Küche.

Artikel anzeigen
Tipps und Tricks für die Küche

Auf gehts zum Küchenputz!

So pflegen Sie Ihre Küche und entfernen Flecken wirkungsvoll - Mit unseren Tipps zum Frühjahrsputz in der Küche.

Artikel anzeigen